Kategorien
Allgemein Review

Filamente trocknen – Sunlu FilaDryer S2

Ich habe die Vorgänger- Trocknerbox S1 schon seit langer Zeit im Einsatz. Grade an meinen Vorons habe ich den normalen Spulenhalter gar nicht erst montiert und habe die Box direkt neben dem Drucker stehen und den Bowdenschlauch auch direkt angeschlossen.

FilaDryer S1 vs. S2

Grade bei ABS und PETG erziele ich damit deutlich bessere Druckergebnisse, wenn ich den Trockner eine Stunde vor dem Drucken auf maximaler Leistung eine Stunde schon mal vorwärmen/ trocknen lasse, wenn das Filament vorher schon in der Box war und gar nicht mehr mit Umluft in Kontakt kam und 5 Stunden bei ABS, wenn es ne angebrochene Spule ist. Dazu sei gesagt, meine Drucker stehen im Keller und haben recht konstant 19° Raumtemperatur.

Leider kann der S1 nur maximal 55°C, warum ich mir jetzt auch den S2 geholt habe.

NameFilaDryer S1FilaDryer S2
Größe/ Platzbedarf27,5 x 11 x 24cm26,5 x 15 x 28cm
Temperatur35 – 55°C35 – 70°C
Filamentauslassvorne (vorne & oben)oben (links & rechts)
Spulenbreitecmmax. 9cm
StromverbrauchNetzteil max. 48WNetzteil max. 48W
Linkhttps://bit.ly/3TC1VKkhttps://bit.ly/3QQqxxQ
Vergleich S1 vs S2

Dank der deutlich höheren Temperatur von bis zu 70°C des S2 lässt er sich auch besser für TPU, PA und PC nutzen, welche vorher kaum denkbar waren. Aus dem Stand braucht er ca. 30 Minuten um den Innenraum auf 60°C aufzuheizen. Anschließend sollte man auch Zeit einrechnen, um durch die Temperatur eine Trocknung zu erzielen. Das Display des S2 gibt dabei den Feuchtigkeitswert an.

Auch in der maximalen Spulenbreite hat der S2 zugelegt. 9cm breite Spulen rollen dann zwar nicht mehr auf den entsprechenden Stangen, trotzdem bekommt mein Extruder die Rolle locker gedreht.

Die Heizelemente des S2 erreichen bis zu 80°C. Man sollte also vorsichtig sein und diese nicht anfassen.
Zusätzlich sind diese nicht nur unten verbaut, sondern auch im Deckel. Das Filament wird also von allen Seiten geheizt.

Das einzige was ich nicht verstehe, ist das Design. Wer stellt den die Rolle quer zum Drucker auf? Bei all meinen Druckern steht die Rolle längs zum Drucker um an wenigsten Platz wegzunehmen.

So war das auch bei der S1, welche hier zum Beispiel neben dem Voron steht.
Das war einfach und gut machbar, da der Stromeingang hinten war. Einzig ein zusätzliches Loch hinten hatte ich in den Deckel gemacht, um da das Filament rauskommen zu lassen.

Mache ich gleiches mit der S2 würde das ja so aussehen.
Das nimmt viel zu viel Platz weg, ist aber der einzige Weg, das Display abzulesen und den Stromeingang nach hinten zu haben.

Und stelle ich die S2 platzsparend auf, geht der Stromanschluss zur Seite und das Display zu anderen.

Es gibt für die verschiedenen Filamente voreingestellte Temperaturen. Diese lassen sich aber einfach ändern. Das Display zeigt dabei immer die wichtigsten Werte an wie IST Temperatur (PV) und SOLL Temperatur (SV).

Der leuchtende Ring zeigt an, wie weit PV und SV auseinander liegen oder blinkt wie eine Disko oder (die angenehmste Einstellung für mich) ist dunkel.

Diese ganzen Einstellungen lassen sich mit den Schaltflächen auf dem Display einstellen, welche erfreulich gut reagieren.

Fazit: In Summe überwiegen aber die Vorteile des FilaDryer S2 von Sunlu und rechtfertigen den Mehrpreis alle mal, sodass ich wohl für alle meine Drucker, wo ich Großteils ABS drucke, umstellen werde.