Review Lennart Green Masterfile (4er DVD-Set)

Oh mein Gott, was eine Routine und welche Kunst. Wer nicht weiss, wovon ich spreche, hier der TED Talk des Meisters:

Ich habe mir das Video in allen möglichen Positionen angeschaut. Zeitlupe, Zoom und auch andere Auftritte. Keinen Plan, wie er es macht.

Da hilft Lennart Green – Masterfile. Eine vier DVD umfassende Sammlung, die einem nicht nur ein bisschen Hintergrund Material zu Lennart Green gibt. Nein, jede DVD ist voll gepackt mit Tricks, Griffen und Moves.

Die DVDs ist nichts für Anfänger. Es wird nicht darauf eingegangen, wie einfache Griffe gemacht werden. Aber in den jeweiligen Reveals wird aus verschiedenen Kameraperspektiven gezeigt, wie und wo die Karten sind. Untertisch, Egoperspetive oder entsprechende Zooms. Zusätzlich erklärt Lennart Green, worauf zu achten ist und welche Misdirection er nutzt.
Auch geht er auf die Geschichten ein, die er zu den jeweiligen Tricks erzählt.

Die Videos sind von sehr sehr guter Qualität. Sowohl die Videos mit Publikum, als auch die Videoteile, wo er erklärt. Dabei sitzt er in einem sehr gut ausgeleuchtetem Studio und nicht, wie so manch anderer, in seiner Küche.

DVD 1

Die erste DVD geht genau auf die oben im Video zu sehende Routine ein. Sie wird zuerst noch einmal gezeigt und anschliessend in alle Teile zerlegt. Nicht nur die Kartentricks, sondern auch die „Bier ins Glass“ Einleitung. Und ich bin aus dem Staunen nicht rausgekommen und hätte an vielen Stellen ganz andere Moves erwartet und war wiederrum erstaunt, wie einfach es teilweise sein kann.

DVD 2

Die Handwerks DVD erklärt zig Techniken, die man in seine eigene Routine aufnehmen kann und muss! Mischen, abheben, aufteilen, fallen lassen. Lennert Greens eigene Chaos Theorie, die fast immer wieder in der Schönheit eines sortierten Decks endet.

DVD 3

Schöne Tricks und fast alles „Self Working“. Nur haben es diese nicht in seine Routine gebracht. Nicht weil sie schlecht sind, sondern nicht in die Storyline passen. Dieses ist auch der einzige Inhalt, der auch Anfänger geeignet sein kann. So komplex es auch aussieht, das Chaos bei „Two Dragons“ zum Beispiel, so einfach ist es dann doch, alle 52 Karten in eine sortierte Reihenfolge zu bringen.

DVD 4

Aus meiner Sicht Bonus Material für alle, die nach der 3ten DVD nach einer Zugabe gerufen haben. Nette Ausflüge auch über den Kartenrand hinweg.

Zusammenfassend

Boah, 7,5 Stunden, die einen für Wochen binden und fazinieren. Zuerst habe ich mich verzaubern lassen ohne selber Karten in der Hand zu haben. Erst dann bin ich die DVDs einzeln durchgegangen und habe es versucht mit Pause und zurückspulen nachzumachen. Nun nach einem halben Monat muss ich sagen, bin ich bei der Hälfte und komme in sein Chaos rein und kann mir meine Elemente rausnehmen. Aber ich habe auch noch eine weitere Hälfte vor mir.
Zwar ist das Set nicht ganz günstig. Wer aber mehr als YouTube Tutorials sucht und mehr als ein paar Kneipentricks, der ist hier richtig. Alles mit einem normalen Kartendeck und keine Gimmicks nötig.

Lennart Green – Masterfile auf Amazon.