Cases für die DJI Mavic Air

Die beiden Taschen aus der FlyMore Combo sind ja nett und stylisch. Nur wozu kann man grade die große Tasche denn wirklich benutzen?

Ich habe mit daher zwei richtig robuste Tragetaschen bzw. Koffer für die DJI Mavic Air angeschaut und diese dem ein oder anderen Test unterzogen.

Die beiden Cases sind die „Smart Edition“ und die „Explorer Edition“ von MC-CASES.

Smart Edition

Die Smart Edition nimmt bis auf die Porellerschützer alles aus der FlyMore Combo auf. Alle 3 Akkus, der Mehrfachlader, Netzteil usw. Und natürlich die Drohne und die Fernbedienung auch.

Dabei schützt das Case alles vor groben Umwelteinflüssen und Stössen. Ist jedoch nicht zu groß, um es nicht eben mal im Rucksack verschwinden zu lassen.

Das es dabei auch noch robust ist, hat es bei -10°C beweisen müssen.

Das Case gibt es bei Amazon: http://amzn.to/2IyB26h

Explorer Edition

Wer mehr braucht, für den ist die Explorer Edition da. Hier ist voller IP67 Schutz gegeben. Die erste Ziffer steht dabei für den Schutz gegen Fremdkörper und die zweite Ziffer für den Schutz gegen Wasser. Übersetzt heisst es soviel wie: Staubdicht und Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen.

Ich habe Wasser auf alle Öffnungen des Cases laufen lassen. Auch an die Schaniere. Alles trocken. Zusätzlich habe ich einen 1,5kg Hammer auf das Case fallen lassen. Auch keine Spuren. Genauso wie die Smart Edition, stand auch dieses Case bei -10°C einen Tag im Freien.

Zusätzlich schluckt die Explorer Edition noch viel viel mehr Zubehör. Sei es bis zu 8 Akkus oder sonstiges Zubehör. Das Ding ist einfach gigantisch.

Das Case gibt es bei Amazon: http://amzn.to/2FXeXAN

Mehr Infos

Mehr Details zu diesen oder anderen Cases gibt es auch auf der Hersteller Seite. Neben unzähligen Cases für UAVs, gibt es dort auch Koffer für Digitalkameras, wie die Lumix GH5 oder Rucksäcke für Goggles.